433

Singularity

Mensch - Sex - Roboter

„Lola ist ein Prototyp der Synthrophoid-Reihe, ausgestattet mit den Features eines Sexroboters und mit einer speziellen Form der künstlichen Intelligenz, die besonders auf soziale Bindungen programmiert ist. Lola verfügt ab Werk über einen empathischen und harmonischen Charakter“

In „Singularity“ treffen ein Schauspieler und ein begrenzt autonom agierender Sexroboter aufeinander. Humanoides und menschliches Material versuchen sich einander anzunähern, zu verstehen und eine transhumanistische Verbindung einzugehen. In seiner neuen Produktion fragt sich das O-Team, wie künstliche und menschliche Intelligenz künstlerisch zusammen agieren können.

Von und mit
Samuel Hof
Nina Malotta
Folkert Dücker

KÜNSTLERISCHE BERATUNG
Antje Töpfer

Produktion/ÖA
Markus Nießner

 

TERMINE:

13.04.2017 / 15.04. / 11.05. / 12.05. / 13.05.2017
um 20:30 UHR im FITZ, Stuttgart

24.05.2017 beim internationalen Figurentheaterfestival Erlangen

19.10.2017 am Theater Konstanz

01. - 03. März 2018, 20:30 Uhr im FITZ, Stuttgart

17. - 18. April 2018 im HochX, München

19. Mai 2018, Open Ohr Festival, Mainz um 17:45